Kundendatenschutz und (Online-)Marketing (NEU)

Auswirkungen der neuen Datenschutzgrundverordnung

Datum: 23.05.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Zielgruppe: Führungskräfte, Marketing-Leiter, Social-Media-Verantwortliche, Vertriebskräfte, Datenschutzbeauftragte
Lernziele: Worauf müssen Sie im Rahmen der neuen Datenschutzgrundverordnung achten, um Haftungsfallen aus dem Weg zu gehen?

Das Seminar bezieht die entscheidenden Anforderungen der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) als auch der wettbewerbsrechtlich (UWG) relevanten Vorschriften mit ein.

Anhand des Seminars lernen Sie die datenschutz- und wettbewerbsrechtlichen Möglichkeiten und Fallstricke kennen. Die immer strengeren und auch komplexeren Anforderungen an die Wirksamkeit von Einwilligungen, Pflichten zur Etablierung eines Datenschutz-Managementsystems und stark erhöhte Bußgelder sind nur ein Teil der Veränderungen. Dies bezieht sich auch insbesondere auf die Bereiche Marketing, Vertrieb und Unternehmenskommunikation. Sie erhalten Hinweise zur konformen Umsetzung von Marketingmaßnahmen.
Inhalte:
  • Einführung in die neuen Regelungen
  • Grundsätze der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und UWG
  • Datenschutzmanagement im Unternehmen
  • Verwertung von Kundendaten: Was ist erlaubt?
  • Anforderungen an Telefon-, E-Mail- und Briefwerbung
  • Datenschutzerklärung, Web-Analyse, Cookies, Gewinnspiele, CRM
  • Internationaler Datentransfer und Auftragsdatenverarbeitung

Detaillierter Inhalt:
  • Einführung in die neuen Regelungen
    – Anwendungsbereich des neuen Datenschutzrechts
    – Verantwortlichkeiten
    – Neue inhaltliche Anforderungen an Unternehmen
  • Überblick über die Grundsätze DSGVO / BDSG-neu / UWG
    – Grundsätze: insb. Zweckbindung, Verbotsprinzip, Datenminimierung,
    Recht auf Vergessen werden, Rechenschaftspflicht
    – Folgen für den Bereich Marketing und Vertrieb
  • Implementierung eines Datenschutz-Managementsystems
    – Aufbau und Koordination einer Datenschutzorganisation, risikobasierter Ansatz
  • Internationaler Datentransfer und Auftragsdatenverarbeitung
    – Rechtskonforme Ausgestaltung im Falle der Datenverarbeitung durch Auftragnehmer
    – EU-Standardvertragsklauseln und EU-US Privacy Shield
    – Datenaustausch innerhalb eines Konzerns
  • Datenschutz durch Privacy-by-Design, Datenschutz durch Privacy-by-Default
    – Aus Sicht der verantwortlichen Stelle und der Entwickler
  • Wettbewerbs- und datenschutzrechtliche Einwilligungsszenarien
    – Die Einwilligung in wettbewerbs- und datenschutzrechtlicher Hinsicht
    – Was muss in die Datenschutzerklärung?
    – Worauf ist bei der Ausgestaltung von Gewinnspielen zu achten?
Methoden:
Referent: Marin Zimaj, Ass. jur., Betriebswirt IWW

Herr Zimaj ist Senior Consultant Datenschutz bei der AGOR AG. Seit zehn Jahren hat er vielfältige Erfahrungen als Trainer, Lehrbeauftragter und juristischer Berater unter anderem an der Universität Augsburg und bei der Steinbeis Beratungszentren GmbH sammeln können.

Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit zählt das komplexe Thema Datenschutz in seiner Vielfalt, von den Grundlagen bis hin zur Implementierung von Datenschutz-Managementsystemen, IT-Compliance, Erstellung von Datenschutz-Nutzungskonzepten u. v. m.

Zudem ist Herr Zimaj ausgebildeter NLP-Trainer/Coach. Seine fachliche Kompetenz als auch seine Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten machen ihn zu einem gefragten Referenten.
Gebühr: 325 EUR
Ort: VSB, Kassel
Hinweis:
 


Ihre Online-Anmeldung

Firma:
Anrede: Herr Frau
Vorname: Pflichtfeld
Name: Pflichtfeld
Straße: Pflichtfeld
PLZ/Ort: - Pflichtfeld
Telefon:
Telefax:
E-Mail: Pflichtfeld
Bemerkungen:
Gebühr: 325 EUR
Die Anmeldung ist verbindlich!
  Ich habe die Anmeldebedingungen/AGB und die Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiert.
 
CERTQUA
© 2018 CHC IT-Solutions | SOLVA