Belehrung und Information über Betroffenenrechte

Die Informationspflichten des Verantwortlichen bilden die Basis für die Ausübung der Rechte für von einer Datenerhebung betroffene Personen gemäß der DSGVO und gehen weit über die bisherige Rechtslage hinaus. Sie sollten unbedingt beachtet werden.
Die DSGVO regelt die Informationsverpflichtungen des Verantwortlichen gegenüber der betroffenen Person in Abhängigkeit davon, ob personenbezogene Daten bei der betroffenen Person (Direkterhebung, Art. 13 DSGVO) oder bei Dritten (Dritterhebung, Art. 14 DSGVO) erhoben werden. Nachstehend informieren wir Sie gemäß Art. 13 DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.
 
Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Silvia Rundschke, Geschäftsführerin, Verein für Sozialpolitik, Bildung und Berufsförderung
e. V., Karthäuserstraße 23, 34117 Kassel, Telefon: +49 561 1091-420, Fax: +49 561 713392, E-Mail: silvia.rundschke@vsb-nordhessen.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter: Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH, Herrn Nils Gustke, Anschrift: Pestalozzistraße 27, 34119 Kassel, Telefon +49 561 78968-93, Fax: +49 561 78968-61, E-Mail: datenschutz@gfp24.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage: Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Mitglieder-, Kunden- und Lieferantenverwaltung. Weiterer von uns verfolgter Zweck der Datenverarbeitung ist die Informations- und Wissensvermittlung.
Die Verarbeitung Ihrer Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich. Unsere berechtigten Interessen bestehen in der Mitgliederbetreuung.

Datenkategorien und Datenherkunft: Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Stammdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Forderungsdaten, ggf. Zahlungsinformationen. Die Daten aus den genannten Datenkategorien wurden uns von den Mitgliedern, Kunden und Lieferanten übermittelt.

Empfänger: Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, wenn dies zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, wie Paket- und Briefzusteller, Banken für den Einzug von Lastschriften, Finanzbehörden

Dauer der Speicherung: Die zu Ihrer Person gespeicherten Daten werden nach Erfüllung des Vertrages  und Ablauf von Gewährleistungsfristen nach sechs Jahren gelöscht, sofern keine weiteren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Solche sind etwa handelsrechtliche und finanzrechtliche Daten. Diese werden den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Die personenbezogenen Daten nicht berücksichtigter Bewerber und Bewerberinnen werden nach sechs Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Widerrufen Sie die Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten, werden diese unverzüglich gelöscht, sofern oben stehende Gründe nicht dagegen sprechen.

Rechte der betroffenen Person: Sie können jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten oder Berichtigung, Sperrung (Einschränkung der Verarbeitung) und Löschung Ihrer gespeicherten Daten und deren Verarbeitung verlangen. Sofern einer Löschung gesetzliche, vertragliche oder handels- bzw. steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen oder sonstige gesetzlich Gründe entgegenstehen, werden Ihre Daten nicht gelöscht, sondern mit einer Sperre versehen.

Widerspruchsrecht: Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu.
Der Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Den Widerspruch richten Sie bitte an Silvia Rundschke, Geschäftsführerin, Verein für Sozialpolitik, Bildung und Berufsförderung e. V., Karthäuserstraße 23, 34117 Kassel.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Postfach 3163, 65021 Wiesbaden.

Bereitstellung der Daten: Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich, da wir ohne diese Daten die satzungsgemäß vorgegebenen oder für einen Vertragsabschluss erforderlichen Aufgaben nicht erfüllen können.

Automatisierte Entscheidungen: Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling finden nicht statt.
 
 
Kassel, den 24. Mai 2018
 
CERTQUA
© 2018 CHC IT-Solutions | SOLVA