Beschäftigtendatenverarbeitung nach DSGVO und BDSG (NEU)

Lernziele:

Seit 25.05.2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung anzuwenden. Zusätzlich wurde ergänzend das Bundesdatenschutzgesetz novelliert. Weiterhin gelten daneben noch zahlreiche datenschutzrechtliche Vorschriften. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Einordnung der Regelungen zueinander sowie über die wichtigsten Fragestellungen im Umgang mit Beschäftigtendaten. Sie erfahren, welche datenschutzrechtlichen Anforderungen bei den Prozessen der Personaldatenverarbeitung zu beachten sind. Sie werden über Kontrollbefugnisse des Datenschutzbeauftragten, Betriebsrates sowie der Aufsichtsbehörde informiert. Aktuelle Entscheidungen der Arbeitsgerichte werden vorgestellt. Darüber hinaus bietet das Seminar Raum zum Einbringen eigener Anlieggen und Fallsituationen aus der Praxis.

Inhalte:

  • Relevante Vorschriften zum Beschäftigtendatenschutz
    – DSGVO und BDSG – Einordnung der rechtlichen Normen
    – § 26 BDSG als spezielle Zulässigkeitsnorm
    – Einwilligung
    – Mitbestimmung und Betriebsvereinbarung
    – Transparenz
    – Betroffenenrechte
    – Organisationspflichten des Unternehmens
  • Begründung des Beschäftigungsverhältnisses
    – Fragerecht des Arbeitgebers (z. B. Vorstrafen, Vermögensverhältnisse, Gesundheitsdaten)
    – Löschpflichten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens
  • Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses
    – Erlaubte Datenverarbeitung im Beschäftigungsverhältnis (Gesundheit, Alter, Behinderung etc.)
    – Datenweitergabe im Konzern
    – Überwachung – präventive und repressive Kontrollen
       – Aufdeckung von Straftaten und Compliance-Maßnahmen
       – Leistungs- und Verhaltenskontrolle, z. B. Videoüberwachung, Internet/E-Mail am Arbeitsplatz
    – Aktuelle Rechtsprechung
  • Der Datenschutzbeauftragte
  • Die Aufsichtsbehörde


Seminarbeschreibung zum Download als PDF

Zielgruppe:

Geschäftsführer, Personalverantwortliche, Datenschutzbeauftragte, Betriebsräte

Methoden:

Informationsinput, Diskussion, Erfahrungsaustausch

Referent:

Evelyn Seiffert, Diplom-Rechtspflegerin

Ehemalige Referentin beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit mit langjähriger Erfahrung als Seminarleiterin und derzeit freie Mitarbeiterin bei einer Rechtsanwaltskanzlei mit Schwerpunkt Datenschutz

Seminargebühr:

380 EUR

Termin:

13.06.2019, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

VSB, Kassel

Hinweis:

Ihre Online-Anmeldung


Herr Frau




-



Verein für Sozialpolitik,
Bildung und Berufs­förderung e. V.
Akademie der Wirtschaft
Karthäuserstraße 23
D-34117 Kassel
Telefon +49 561 1091-53
Telefax +49 561 713392
E-Mail info@vsb-nordhessen.de
Qualität ist uns wichtig.
Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
© 2019 CHC ONLINE | SOLVA
Seitenanfang