Lieferantenerklärungen und Präferenznachweise praktisch handhaben (NEU)

Datum: 30.11.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Zielgruppe: Mitarbeiter aus Einkauf, Vertrieb, Versand, Zoll
Lernziele: Zollpräferenzen sind für den Importeur bares Geld, für den Exporteur ein preislicher Wettbewerbsvorteil. Die Zahl, aber auch die Unterschiedlichkeit der Präferenzabkommen der EU mit Drittländern nimmt zu und damit die Prüferfordernisse im Unternehmen.

Sie erhalten einen kompakten Überblick zum Ursprungs- und Präferenzrecht in der EU und vertiefen Ihre Kenntnisse zur Anwendung der warenbezogenen Listenregeln für die Bestimmung des Präferenzursprungs.

Sie erweitern Ihr Wissen zur Prüfung eingehender und zur Erstellung ausgehender Lieferantenerklärungen und zur Handhabung von Präferenznachweisen. Praktische Erfahrungen und Hinweise zur Organisation des Präferenzmanagements sollen die erforderliche Rechtssicherheit gewährleisten und wenn erforderlich – den Weg frei machen für eine Bewilligung „Ermächtigter Ausführer" oder für eine REX-Registrierung.
Inhalte:
  • Präferenzrecht der Europäischen Union – Rechtsrahmen für die Lieferantenerklärungen – Zweck und Inhalt von Lieferantenerklärungen und Präferenznachweisen
  • Ursprungsregelungen für die Ausstellung von Lieferantenerklärungen und Präferenznachweisen am Beispiel der Schweiz
  • Prüfvorgänge zum Präferenzursprung von Waren und ihre Dokumentation
  • Plausibilitätsprüfung von eingehenden Lieferantenerklärungen – formale und sachliche Prüfung, Fehlerquellen
  • Erstellung von Lieferantenerklärungen und Präferenznachweisen
  • IT-gestütztes Präferenzmanagement und Lieferantenerklärungen
  • Vereinfachungen, Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten
  • Ablauf und Organisation von Prüfvorgängen, Verantwortlichkeiten – firmeninternes Präferenzmanagement – der Weg zur Bewilligung „Ermächtigter Ausführer"
Methoden: Fachvortrag, aktuelle Fallbeispiele, Praxistipps
Referent: Dr. Wolfgang Barthel
Diplomwirtschaftler, Dr. sc. oec.
Jahrelange praktische Tätigkeit im Auslandsgeschäft, speziell im Anlagenexport.
Seit 1999 Inhaber von POLY INTERNATIONAL, Dr. Barthel Außenwirtschaftsberatung.
Gebühr: 325 EUR
Ort: VSB, Kassel
Hinweis:
 


Ihre Online-Anmeldung

Firma:
Anrede: Herr Frau
Vorname: Pflichtfeld
Name: Pflichtfeld
Straße: Pflichtfeld
PLZ/Ort: - Pflichtfeld
Telefon:
Telefax:
E-Mail: Pflichtfeld
Bemerkungen:
Gebühr: 325 EUR
Die Anmeldung ist verbindlich!
  Ich habe die Anmeldebedingungen/AGB und die Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiert. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
 
CERTQUA
© 2018 CHC IT-Solutions | SOLVA