Psychische Belastungen in die Gefährdungsbeurteilungen integrieren

Lernziele:

Arbeitsschutz hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen, die nach wie vor für Arbeitgeber verpflichtend ist, stehen heute mehr denn je Eigeninitiative und Selbstverantwortung im Vordergrund. Zusätzlich ist es seit 2013 für Unternehmen Pflicht, auch die psychischen Belastungen in die Gefährdungsbeurteilungen zu integrieren.

Im Seminar werden zunächst die rechtlichen Grundlagen thematisiert sowie die Pflichten des Arbeitgebers verdeutlicht. Auch die Grenzen der Erfassung werden aufgezeigt. Dafür ist es notwendig, die in diesem Zusammenhang auftretenden Termini sauber zu definieren und voneinander zu trennen. Klar ist, dass eine Arbeit ohne psychische Belastung nicht denkbar ist und daher allein der Begriff „psychische Belastung" wertneutral verstanden werden muss.

Im Anschluss werden Möglichkeiten vorgestellt, wie die psychischen Belastungen ermittelt werden können (moderierte Verfahren, Befragungen).

Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen (Arbeitsschutzgesetz § 5; GDA Leitlinie...)
  • Betriebliche Beispiele
  • Darstellung verschiedener Erfassungssysteme
  • Erarbeitung von Maßnahmen (anhand von Beispielen aus dem Teilnehmerkreis)
  • Dokumentation für das Gewerbeaufsichtsamt
  • Vorschlag zur Integration in das Qualitätsmanagement


Seminarbeschreibung zum Download als PDF

Zielgruppe:

Personalverantwortliche, Qualitätsmanagementbeauftragte, Betriebsräte bzw. Personen, die im Unternehmen einen diesbezüglichen Auftrag haben.

Methoden:

Präsentation, Diskussion, Gruppen- bzw. Einzelarbeit

Referent:

Dr. phil. Esther Wesely-Arents
Die zertifizierte Expertin für Betriebliches Gesundheitsmanagement ist seit 2014 selbstständig als Consultant zum Thema BGM tätig und führt Lehrtätigkeiten an unterschiedlichen Instituten aus.

Seminargebühr:

335 EUR

Termin:

17.06.2019, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

VSB, Kassel

Hinweis:

Ihre Online-Anmeldung


Herr Frau




-



Verein für Sozialpolitik,
Bildung und Berufs­förderung e. V.
Akademie der Wirtschaft
Karthäuserstraße 23
D-34117 Kassel
Telefon +49 561 1091-53
Telefax +49 561 713392
E-Mail info@vsb-nordhessen.de
Qualität ist uns wichtig.
Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
© 2019 CHC ONLINE | SOLVA
Seitenanfang