Virtuelle Jahresprogrammvorstellung 2023 am 1.12.2022 um 10 Uhr » hier informieren

Professioneller Umgang mit psychisch auffälligen Auszubildenden (NEU)

Online-Seminar / Handlungskompetenzen bei Prävention und Intervention erweitern

Termin

Start: 25.04.2023, 09:00
Ende: 25.04.2023, 17:00

Psychische Erkrankungen sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen, auch bei Auszubildenden. Daher ist es wichtig, dass Sie auffällige Verhaltensweisen Ihrer Auszubildenden frühzeitig erkennen.

 

Sie erwerben in diesem Seminar Kenntnisse über häufig vorkommende psychische Störbilder und deren Verlauf. Lernen Sie, wie Sie die Perspektive der betroffenen Person einnehmen und sie bedarfsgerecht unterstützen können.

 

Anhand praktischer Fallbeispiele diskutieren wir mögliche Formen der Ansprache und Lösungswege.

 

– Sehen Sie die Zeichen: Wie Sie auffällige Verhaltensweisen Ihrer Auszubildenden frühzeitig
   erkennen und wie Sie reagieren können.
– Sie eignen sich Grundkenntnisse über häufig vorkommende psychische Störungsbilder und
   deren Verlauf an.

– Empathie: Sie wissen um die Perspektiven und Bedürfnisse von Betroffenen.

– Sie üben mögliche Formen der Ansprache und Lösungswege anhand praktischer Fallbeispiele.

– Sie erfahren, wie Sie auch schwierige Auszubildende zum Berufsabschluss führen.

Inhalte

  • Übersicht der wichtigsten psychischen Erkrankungen: z. B. Depression, Angststörungen und Suchterkrankungen
  • Auslöser von psychischen Erkrankungen, Verlauf und Therapieansätze
  • Merkmale zur Früherkennung von Verhaltensauffälligkeiten am Ausbildungsplatz
  • Betroffene sensibel ansprechen und Vereinbarungen treffen
  • Belastungsfaktoren am Ausbildungsplatz beurteilen
  • Ausbildungsfähigkeiten gemeinsam beurteilen
  • Hilfe von außen: wann externe Unterstützungsangebote notwendig und sinnvoll sind

Methoden

Impulsvorträge, praktische Übungen, kollegialer Austausch, Einzel- und Gruppenarbeit, Transferarbeit für die anstehenden Arbeitssituationen, Handlungsempfehlung

Kurs-ID

921

Seminargebühr

349 EUR

Ort

Virtuelle Durchführung

Zielgruppe

Ausbilder:innen sowie Ausbildungsbeauftragte aller Fachrichtungen

Hinweis

Weiterer Termin: 8. November 2023