Grundlagen des Arbeitszeitrechts ***ausgebucht***

Lernziele:

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 14.05.2019 zur Pflicht des Arbeitgebers, die Arbeitszeit seiner Beschäftigten zu erfassen, hat große mediale Wellen geschlagen. Auf Arbeitgeberseite herrschte große Verunsicherung, welche Auswirkungen das Urteil auf die betriebliche Arbeitszeit hat. Für Arbeitgeber, die sich auch schon bisher an die gesetzlichen Vorgaben gehalten haben, dürften die konkreten Auswirkungen des EuGH-Urteils überschaubar sein.

Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat, sollten sich Arbeitgeber nunmehr mit den Grundlagen des Arbeitszeitrechts vertraut machen, um die rechtlichen Grenzen, aber auch die bestehenden Gestaltungsspielräume beurteilen zu können.

Inhalte:

  • Grundsätzliche Regelung der Arbeitszeit im Arbeitszeitgesetz
  • Arbeitsbereitschaft
  • Bereitschaftsdienst
  • Rufbereitschaft
  • Ruhezeiten
  • Arbeit auf Abruf
  • Mehrarbeit und Überstunden
  • Arbeitszeit und Vergütung
  • Dienstreisezeit
  • Vertrauensarbeitszeit
  • Aufzeichnung und Dokumentation der Arbeitszeit
  • Mitbestimmung des Betriebsrates


Seminarbeschreibung zum Download als PDF

Zielgruppe:

Führungskräfte, MitarbeiterInnen des Personalbereichs

Methoden:

Vortrag, Fallbeispiele, Rechtsprechung

Referent:

Dr. Arnold Müller
Rechtsanwalt, Leiter der Rechtsabteilung

Seminargebühr:

290 EUR

Termin:

28.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Ort:

VSB, Kassel

Hinweis:

Ihre Online-Anmeldung


Herr Frau




-




Verein für Sozialpolitik,
Bildung und Berufs­förderung e. V.
Akademie der Wirtschaft
Karthäuserstraße 23
D-34117 Kassel
Telefon +49 561 1091-53
Telefax +49 561 713392
E-Mail info@vsb-nordhessen.de
Qualität ist uns wichtig.
Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
© 2019 CHC ONLINE | SOLVA
Seitenanfang