Befristungsrecht

Lernziele:

Ziel des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) ist u. a., die Zulässigkeit befristeter Arbeitsverträge festzulegen und die Diskriminierung befristet beschäftigter ArbeitnehmerInnen zu verhindern. Aus der Sicht des Arbeitgebers bietet die Befristung des Arbeitsvertrages ausschließlich Vorteile. Er bindet sich nicht langfristig an den/die ArbeitnehmerIn und kann relativ flexibel auf wirtschaftliche Veränderungen reagieren, ohne den Kündigungsschutz beachten zu müssen. Hierbei sind jedoch zahlreiche gesetzliche Regelungen zu beachten, um kein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu riskieren.

Inhalt des Seminars ist die Vermittlung der arbeitsrechtlichen Grundlagen für eine wirksame Befristung eines Arbeitsverhältnisses. Dazu gehört auch die vertragliche Gestaltung der Befristungsabrede, die aktuelle Entwicklung der entsprechenden Rechtsprechung und der gesetzlichen Regelungen.

Inhalte:

  • Arten der Befristung
  • Wirksamkeitsvoraussetzungen der Befristungsabrede
  • Die sachgrundlose Befristung
  • Verlängerungsmöglichkeiten
  • Die Sachgrundbefristung und praktische Anwendungsfälle
  • Kettenbefristungen und Rechtsmissbrauch
  • Rechtsfolgen wirksamer und unwirksamer Befristungen
  • Prozessuale Fragen
  • Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates
  • Diskriminierungsverbote


Seminarbeschreibung zum Download als PDF

Zielgruppe:

PersonalleiterInnen, MitarbeiterInnen aus dem Personalbereich, Führungskräfte

Methoden:

Vortrag, Fallbeispiele, Rechtsprechung

Referent:

Stephan Seibel
Rechtsanwalt

Seminargebühr:

340 EUR

Termin:

24.11.2020, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

VSB, Kassel

Hinweis:

Ihre Online-Anmeldung


Herr Frau




-




Verein für Sozialpolitik,
Bildung und Berufs­förderung e. V.
Akademie der Wirtschaft
Karthäuserstraße 23
D-34117 Kassel
Telefon +49 561 1091-53
Telefax +49 561 713392
E-Mail info@vsb-nordhessen.de
Qualität ist uns wichtig.
Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
© 2019 CHC ONLINE | SOLVA
Seitenanfang