Betriebsratswahlen richtig organisieren

Lernziele:

Im Jahr 2022 steht in betriebsverfassungs- und sozialrechtlicher Hinsicht ein „Superwahljahr" bevor. So finden in diesem Jahr neben den turnusgemäßen Betriebsratswahlen auch die Wahlen zur Jugend- und Auszubildendenvertretung und die Wahl der Schwerbehindertenvertretung statt.

In der Zeit vom 1. März 2022 bis zum 31. Mai 2022 sind zunächst neue Betriebsräte zu wählen. Insbesondere was die Wahlberechtigung und die Berechnungsgröße des Betriebsrates anbelangt, so haben die letzten Jahre Veränderungen in Literatur und Rechtsprechung gebracht, welche auf die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl zum Teil elementaren Einfluss haben.

Um eine Betriebsratswahl ordnungsgemäß durchzuführen und die Wahl so unangreifbar zu machen, sind in den relevanten Bereichen detaillierte Kenntnisse des Betriebsverfassungsrechts und der entsprechenden Wahlordnung erforderlich. Da die Wahlen einen in zeitlicher Hinsicht nicht zu unterschätzenden Aufwand bedeuten, sollten sich die Verantwortlichen frühzeitig mit dieser Thematik auseinandersetzen, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.

Zudem sind zahlreiche Informationen auch bei den beiden gegen Ende des Jahres anstehenden Wahlen (Jugend- und Auszubildendenvertretung, Schwerbehindertenvertretung) dienlich, da sich die Wahlverfahren zum Teil sehr ähneln.

Inhalte:

  • Wahlvorstand (Bildung und Aufgaben)
  • Wahlausschreiben
  • Errechnung der Größe des Betriebsrates
  • Errechnung der Pflichtplätze für das Minderheitengeschlecht
  • Wahlberechtigung und Wählbarkeit
  • Verhältniswahl und Mehrheitswahl
  • Wahldurchführung
  • Stimmauszählung und Sitzverteilung
  • Wahlergebnis
  • Anfechtbarkeit und Nichtigkeit
  • Vereinfachtes Wahlverfahren
Sämtliche aktuellen Änderungen bis zum Seminartag werden berücksichtigt.


Seminarbeschreibung zum Download als PDF

Zielgruppe:

Wahlvorstände, Betriebsräte und Personalverantwortliche sowie alle MitarbeiterInnen, die Aufgaben im Zusammenhang mit den anstehenden Betriebsratswahlen zu erfüllen haben.

Methoden:

Referat, Lehrgespräch, Fallbeispiele, Diskussion

Referent:

Thomas Schrader
Richter, stellv. Direktor des ArbG Osnabrück
Vorsitzender der 3. Kammer, Güterichter, Pressesprecher; seit 1990 in der niedersächsischen Arbeitsgerichtsbarkeit; Lehrbeauftragter der Hochschule Osnabrück, Ausbildung zum Mediator.

Seminargebühr:

360 EUR

Termin:

10.02.2022, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

Virtuelle Durchführung

Hinweis:

Ihre Online-Anmeldung


Herr Frau




-




Verein für Sozialpolitik,
Bildung und Berufs­förderung e. V.
Akademie der Wirtschaft
Karthäuserstraße 23
D-34117 Kassel
Telefon +49 561 1091-53
E-Mail info@vsb-nordhessen.de
Qualität ist uns wichtig.
Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
© 2022 CHC ONLINE | SOLVA
Seitenanfang