Arbeitsrecht

Lernziele:

Bei der Übernahme von Führungsverantwortung üben Vorgesetzte nicht nur erstmalig das Direktionsrecht gegenüber ehemaligen Kolleg:innen aus, sie werden auch Mittler zwischen Mitarbeiter:innen und der Geschäftsführung.
 
In arbeitsrechtlicher Hinsicht bedeutet dies, die von der Geschäftsführung vorgegeben arbeitsrechtlichen Maßnahmen einzuleiten und durchzusetzen. Gleichzeitig stellen Vorgesetzte die wichtigste Kontrollinstanz bei der Durchführung des Arbeitsverhältnisses für die Geschäftsführung dar. Darüber hinaus müssen sich die zu Vorgesetzten beförderten Arbeitnehmer:innen damit arrangieren, dass der Betriebsrat nicht mehr ein reines Dienstleistungsgremium für sie darstellt, sondern mit Vorgesetzten auch Konfrontationen ausgetragen werden müssen.
 
Um diese neuen Herausforderungen sicher meistern zu können, reicht es nicht aus, eine herausragende Persönlichkeit zu sein. Vielmehr wird auch das passende Werkzeug benötigt. Dieses Seminar vermittelt das grundlegende rechtliche Rüstzeug, um in den passenden Momenten richtig entscheiden und handeln zu können.

Inhalte:

  • Was ist das Direktionsrecht?
  • Krankheit und Arbeitsunfähigkeit
  • Die Mitarbeiter:innen kommen zu spät, was kann ich tun?
  • Was ist eine Abmahnung und welche Inhalte hat sie?
    Bis wann muss ich diese aussprechen?
  • Was ist der Unterschied zwischen einer ordentlichen und einer
    außerordentlichen Kündigung?
  • Die drei Kündigungsgründe nach dem Kündigungsschutzgesetz
    Was braucht die Personalabteilung hier von mir?
  • Darf ein Betriebsratsmitglied einfach seinen Arbeitsplatz verlassen?
  • —Darf das Betriebsratsmitglied in meiner Abteilung alles kontrollieren?
  • —Was haben Vorgesetzte mit einer Betriebsratsanhörung zu tun und was ist das überhaupt?
  • Mitbestimmungsrecht? Warum muss ich den Betriebsrat bei notwendiger Mehrarbeit beteiligen?
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement und der Arbeitsplatz

 

 

 
 


Seminarbeschreibung zum Download als PDF

Zielgruppe:

Bereichsleiter:innen, Meister:innen und deren Stellvertreter:innen in der Fertigung

Methoden:

Vortrag, Fallbeispiele, Diskussion

Referent:

Stephan Seibel
Rechtsanwalt, Syndikusrechtsanwalt

Seminargebühr:

Termin:

27.09.2022, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

Hinweis:

Ihre Online-Anmeldung


Herr Frau




-




Verein für Sozialpolitik,
Bildung und Berufs­förderung e. V.
Akademie der Wirtschaft
Karthäuserstraße 23
D-34117 Kassel
Telefon +49 561 1091-53
E-Mail info@vsb-nordhessen.de
Qualität ist uns wichtig.
Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
© 2022 CHC ONLINE | SOLVA
Seitenanfang