Virtuelle Jahresprogrammvorstellung 2023 am 1.12.2022 um 10 Uhr » hier informieren

Fachkräftesuche

Fachkräfte aus Drittstaaten rekrutieren: Projekt IQ

Im März 2020 ist das Fach­kräfte­einwanderungs­gesetz (FEG) in Kraft getreten. Unternehmen eröffnen sich dadurch neue Möglichkeiten in der Rekrutierung und Ausbildung von Fachkräften.

Gezielte Beratung, Informationen und Begleitung zum FEG und dem beschleunigten "Fachkräfteverfahren" (i.S.v.ü 81a AufenthG) erhalten Sie kostenfrei bei uns.

Mehr erfahren

Integration von Fachkräften

Die Einwanderung und Integration von Fachkräften in den Arbeitsmarkt ist ein komplexer Prozess. Damit dieser in Nordhessen gelingt und zur Win-Win-Situation für Unternehmen im Sinne einer nachhaltigen Fachkräftesicherung wird, benötigt es ein Zusammenwirken aller am Einwanderungsprozess beteiligten Akteure.

Mit dem Aufbau der »IQ Informationsstelle Fachkräfteeinwanderung« im VSB erhalten Unternehmen und weitere am Fachkräfteeinwanderungsprozess beteiligte Akteure eine Plattform für Vernetzung, Austausch und individuelle Lösungsentwicklung sowie die kostenfreie Prozessberatung. Zu den Akteuren gehören z. B. Arbeitgeberverbände, Ausländerbehörden und Kammern in Nordhessen.

Unsere Rolle

Der VSB ist seit Juli 2020 Partner im Landesnetzwerk Hessen des bundesweiten Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)". Mit unserer Expertise unterstützen wir die regionalen Interessenten und unser Netzwerk im FEG.

Wir beraten und begleiten Sie auf Ihrem Weg.

Für Unternehmen

Sie haben bereits eine Fachkraft aus einem Drittstaat oder benötigen Informationen zu den Prozessabläufen im FEG?

Lassen Sie sich kostenlos zum FEG beraten:

  • Sie ziehen in Erwägung, international nach einer Fachkraft zu suchen?
  • Sie haben bereits eine Fachkraft gefunden, die sich aber noch im Ausland aufhält?
  • Sie benötigen eine allgemeine Beratung zur Einwanderung von Fachkräften aus Drittstaaten?
  • Sie möchten wissen, welche Möglichkeiten Ihnen das FEG bietet?
  • Sie möchten erfahren, wie sich der Prozess im Einzelfall gestaltet?

Was gewinnen Sie?

  • Sie erhalten eine detaillierte Beratung zum „beschleunigten Fachkräfteverfahren“.
  • Sie erhalten die Chance zur Teilnahme an regionalen Netzwerken und sind über aktuelle Entwicklungen informiert.
  • Sie erhalten die Möglichkeit mit Akteuren zur Fachkräftegewinnung, -einwanderung und Integrationsmanagement zusammenzuarbeiten.

Wer ist die Zielgruppe der IQ Informationsstelle Fachkräfteeinwanderung?

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Alle Akteure, die im Prozess der Einwanderung von Fachkräften in Hessen aktiv sind:

  • Arbeitgeberservice der Agenturen für Arbeit
  • WelcomeCenter
  • Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände
  • Kammern
  • IQ Anerkennungsberatung
  • Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
  • Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA)
  • Wirtschaftsförderungen
  • Öffentliche Verwaltungen, Landes- und Bundesbehörden
  • Migrationsberatungsstellen
  • Migrant:innenorganisationen u.a.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hessen.netzwerk-iq.de

Auskunft und Kontakt

Wir sind in Sachen Fachkräfteeinwanderung für Sie da. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen und Anliegen deshalb gerne an uns.

Enno Oehme
Projektleitung IQ
Telefon: +49 561 1091-424
enno.oehmeatSignNoSpam@vsb-nordhessenlastDotNoSpam.de

Gökcan Göksu
Beratung und Betreuung IQ
Telefon: +49 561 1091-428
goekcan.goeksuatSignNoSpam@vsb-nordhessenlastDotNoSpam.de

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.