🌟 Neuer Termin fĂŒr den 30. Expertenkreis "Arbeitsrecht und Praxis" ab sofort buchbar: 13. + 14. September 2024 🚀 Gilt auch als Fortbildungslehrgang mit Zertifikat zur Vorlage bei der Rechtsanwaltskammer » Anmeldung » hier klicken

Lean Management

Schlankes Management lernen

Entwickeln Sie das eigene Unternehmen zu einer hochproduktiven und selbstlernenden Organisation durch Anwendung der LEAN-Methoden. Lassen Sie sich durch erfahrene LEAN-Berater unterstĂŒtzen.

Mehr erfahren

Was ist LEAN?

LEAN ist eine von ToyotaÂź entwickelte und von fĂŒhrenden Unternehmen erfolgreich angewandte Methode zur Prozessoptimierung und Unternehmensentwicklung. Der Begriff subsummiert dabei alle Denkmuster, Vorgehensweisen und Methoden zur effizienteren Ausformulierung der Wertschöpfungskette eines Unternehmens.

Der Fokus liegt auf den BedĂŒrfnissen des Kunden. Dabei soll Verschwendung vermieden werden, so dass letzendlich Kosten gesenkt werden können.

Welchen Nutzen hat Ihr Unternehmen?

Der LEAN-Gedanke ermöglicht:

  • Höhere ProduktivitĂ€t
  • Höhere Liefertreue
  • KĂŒrzere Lieferzeiten
  • Höhere FlexibilitĂ€t bei Bedarfsschwankungen
  • Bessere QualitĂ€t
  • Höhere Material-UmschlagshĂ€ufigkeit
  • Reduzierten Platzbedarf

Die LEAN-Prinzipien

Der Kunde im Mittelpunkt

Die BedĂŒrfnisse der Kund:innen stehen im Mittelpunkt unseren Handelns. Was wollen sie wirklich?

Den Wertstrom erkennen

Die Wertströme sind im Detail bekannt und werden kontinuierlich verbessert. Welche Schritte werden im Einzelnen durchlaufen?

Fluss erzeugen

Die Werte fließen möglichst unterbrechungsfrei und ohne viele Stopps vom Wareneingang bis zum Versand. 

Das Pull-System

Die Produktion richtet sich am Kundenbedarf aus. Die Kundenbestellung ist der Startpunkt fĂŒr die Produktion.

Stetige Verbesserung

Streben nach Perfektion durch kontinuierliche Verbesserung. DurchfĂŒhrung von Verbesserungsworkshops (Kaizen).

Die LEAN-Werkzeuge

LEAN bietet einen ganzen Werkzeugkasten fĂŒr die Optimierung Ihrer Prozesse. Allen Werkzeugen gemeinsam ist die Konzentration auf die Wertschöpfung und die Eliminierung von Verschwendungen aus den Prozessen.

Konzentriert man sich auf die Erhöhung der Wertschöpfung, so ist darin deutlich mehr Verbesserungspotential vorhanden als in der Beschleunigung einzelner Arbeitsinhalte.

Verschwendungen wie QualitĂ€tsmĂ€ngel, Wartezeiten, Transporte, LagerbestĂ€nde, unnötige Bewegung, Überperfektion und Überproduktion werden – soweit möglich – aus den Prozessen eliminiert.

Zum Erreichen der Optimierungsziele bietet LEAN verschiedene Werkzeuge, die auf die verschiedenen Anwendungen zugeschnitten sind. Einige Beispiele:

  • Verstehen des Istzustandes und Entwicklung des Soll-Zustandes von Wertströmen ➝ Ableiten der erforderlichen Maßnahmen
  • Optimierung und Standardisierung von FertigungsablĂ€ufen
  • Verbesserung von Verwaltungsprozessen
  • Optimierung der VerfĂŒgbarkeit und ProduktivitĂ€t von Maschinen und Anlagen
  • RĂŒstzeitreduzierung
  • 5S – Ordnung und Sauberkeit. Reduzierung von Suchzeiten
  • Material-Wiederbeschaffungsprozesse
  • Visual Management zur Schaffung von Transparenz und die Einbeziehung der Mitarbeiter in die Prozesse
  • Strategische Planung zur Ausrichtung des Unternehmens und zur Zieldefinition

Die Vorgehensweise

Um den LEAN-Gedanken in Ihr Unternehmen zu implementieren, gehen wir wie folgt vor:

  • Training von LEAN-Grundlagen fĂŒr die FĂŒhrungskrĂ€fte
  • Identifikation der Haupt-Wertströme
  • DurchfĂŒhrung einer Wertstromanalyse bei einem ausgesuchten Wertstrom
  • Identifikation des Verbesserungspotentials und Festlegung der Folgemaßnahmen
  • DurchfĂŒhrung der Maßnahmen in Form von Workshops (Kaizen)

Die Workshopteilnehmer bekommen in den Kaizen jeweils ein Training in der Methodik dieser Art von Werkzeug. Auf diese Weise werden StĂŒck fĂŒr StĂŒck immer mehr Mitarbeiter:innen in die Lage versetzt selbstĂ€ndig die jeweiligen Workshops durchzufĂŒhren.

Ihre Mitarbeiter verstehen die LEAN-Gedanken und Methoden und setzen diese mehr und mehr im Unternehmen ein. 
Die kontinuierliche Verbesserung wird in Ihrem Unternehmen zu einer SelbstverstÀndlichkeit.

Treten Sie in Kontakt

Lassen Sie sich bei diesem Prozess durch erfahrene Trainer und Coaches begleiten und unterstĂŒtzen. Zur Beantwortung weiterfĂŒhrender Fragen stehen wir Ihnen gern zur VerfĂŒgung.

Esther Kurylas-Mengs
GeschaftsfĂŒhrerin
Telefon: 0561 1091-420
esther.kurylas-mengsatSignNoSpam@vsb-nordhessenlastDotNoSpam.de