🌟 Neuer Termin für den 30. Expertenkreis "Arbeitsrecht und Praxis" ab sofort buchbar: 13. + 14. September 2024 🚀 Gilt auch als Fortbildungslehrgang mit Zertifikat zur Vorlage bei der Rechtsanwaltskammer » Anmeldung » hier klicken

Termin

Start: 13.03.2024, 09:00
Ende: 14.03.2024, 16:30

Für Nachwuchskräfte ist die neue Führungsrolle oft ein sehr wichtiger Entwicklungsschritt. Die neuen Führungsaufgaben erfordern neben den Fachkompetenzen auch die Fähigkeit, komplexe Aufgaben und unterschiedliche Menschen zielorientiert zu steuern.

Dieses Seminar soll Ihnen mehr Sicherheit im Umgang mit der neuen Rolle als Vorgesetzte/r geben. Es soll Sie darin unterstützen, Ihre Führungskompetenzen zu entwickeln und somit Ihren individuellen Führungsstil auszubilden. Sie erhalten methodisches Handwerkszeug, das Ihnen in schwierigen Führungssituationen hilft, zielorientiert zu steuern. Sie lernen Gesprächssteuerungstechniken, um Konflikte strukturierter bearbeiten zu können. Sie profitieren von praxisnahen Fallbeispielen, die Ihnen helfen, mögliche Fehler zu vermeiden.

Inhalte

  • Klärung der neuen Führungsrolle
    – Welche Anforderungen werden in einer Führungsrolle an Sie gestellt?
    – Was sind die wichtigsten Führungsaufgaben?
    – Was verändert sich in Ihrem zukünftigen Aufgabenprofil?
    – Wie sehen die heutigen Führungsleitbilder aus?
    – Was sind Einflussfaktoren auf Führungsverhalten?
    – Was sind Motivationsfaktoren?
    – Wie können Sie die Leistungsbereitschaft von MitarbeiterInnen beeinflussen?
  • Spezielle Probleme beim Rollentausch
    – Gestern Kollege – heute Vorgesetzter
    Wo sind die typischen Konflikte bei diesem Rollenwechsel?
    – Wie können Sie den konstruktiven Umgang mit MitarbeiterInnen, KollegInnen
    und Vorgesetzten fördern?
    – Was ist bei der Anweisung und Delegation an frühere KollegInnen zu beachten?
    – Wie gewinnen Sie Autorität, ohne autoritär zu sein?
    – Kollegiales oder nicht kollegiales Verhalten? Nähe oder Distanz?
    – Vertrauen und Kontrolle – Was ist bei der Kontrolle zu beachten?
    – Wie können Sie Unsicherheiten der MitarbeiterInnen annehmen und entgegenwirken?
    – Kritik ist notwendig – aber wie?
  • Problemen vorbeugen – das eigene Führungsverständnis reflektieren
    – Was ist Ihr Selbstverständnis von Führung?
    – Was sind Ihre Stärken und was sind Ihre Entwicklungsfelder?
    – Wie können Sie Ihre eigene Entwicklung als Führungskraft gestalten?
    – Wie gewinnen Sie Akzeptanz im Umgang mit KollegInnen und Vorgesetzten?

Methoden

Lerndialog, Einzel- und Gruppenarbeit, Fallbeispiele, Interaktionsübungen

Kurs-ID

1192

Referent:in

Heiner Sonek

 

Dipl.-Supervisor, Dipl.-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge und QM-Berater

Seminargebühr

860,00 €

Ort

VSB, Kassel

Zielgruppe

Nachwuchskräfte, die gerade eine Führungsaufgabe übernommen haben oder sich auf die Übernahme einer Führungsaufgabe vorbereiten.